29 Dezember 2014

Ist bei Circus HalliGalli alles Fake? - Der mündige Zuschauer | Kritische Stellungnahme



Im folgenden werde ich mich mehr oder weniger kritisch zu dem oben verlinkten Video stellen. Erst einmal eins vorab: ja, ich habe die Ironie hinter dem Video verstanden. Nun ja, was gibt es dann noch daran zu kritisieren? Ich versuche es so gut wie möglich zu erklären:

In dem verlinkten Video wird der kritische Circus HalliGalli Zuschauer kurz gesagt auf den Arm genommen. Und ganz ehrlich? Bei manchen Aussagen ist es vollkommen verständlich. So ist es natürlich klar, dass die Cutter (die Leute, die die Videos schneiden), nicht jedes mal ausversehen den gleichen Schnittfehler machen können. Alles, was in einem Video ist, ist gewollt und beabsichtigt. Das Video fängt mit diesem Fakt an und deutet dem Zuschauer an, dass es sich hierbei um Ironie handelt und die nachfolgenden Fakten wohl auch nicht sonderlich ernst gemeint sind. Anschließend werden eindeutig abgelesene Umfragen gezeigt, bei denen ganz klar der Witz daran ist, dass sie eben so schlecht und abgelesen wirken. Das Paradoxe an ihnen unterstreicht der Inhalt der Umfragen selbst, nämlich dass ältere Menschen zum Beispiel Ahnung von Fifa, einem Spiel, welches hauptsächlich von jungen Leuten gespielt wird, haben. Es folgen ähnliche Beispiele. 

In dem Video geht es mit witzigen Beispielen weiter, bis dann folgendes kommt: Man zeigt einige Beispiele, bei denen Videonachbearbeitung ins Spiel kommt. Erstes Beispiel ist ab 5:10. Der Heißluftballon ist nicht echt, sondern wurde nur digital und in 3D nachgebaut und anschließend ins Video eingefügt. Was daran witzig sein soll, verstehe ich nicht ganz, da diese Technik ganz oft in diversen Filmen und Serien benutzt wird, um Beispielweise den Schauspieler nicht zu gefährden so wie auch um geringere Produktionskosten zu haben. Was spricht dagegen, dass Circus HalliGalli davon gebrauch nimmt? Stattdessen nutzen sie meiner Meinung nach die Unwissenheit der meisten Leute über die moderne Filmtechnik aus (was auch vollkommen verständlich ist, wenn man sich nicht intensiver damit beschäftigt oder es gerade studiert) und machen es auf der Basis, dass es sowieso ein sarkastisches Video ist, davon zu nutzen. 

Das nächste Beispiel ist der Hai Angriff. Man zeigt ein Greenscreen Studio und zeigt, wie die Haie über das sogenannte Motion Capture Verfahren nachträglich in das Bild eingefügt wurden. Die Szene sieht, zugegeben, sehr witzig aus und man schließt nun alle Zweifel aus, dass die Szene eventuell unreal ist.

Was mich daran stört? Das ist der Fakt, dass schon wieder die Unwissenheit des Zuschauers über die Filmtechnik ausgenutzt wurde. Motion Capture ist natürlich ein Mittel, auf das viele Filmemacher zurückgreifen. Es wird oft dafür benutzt, um menschliche Bewegungen auf ein 3D-Character, also eine Computerfigur, zu übertragen. Das wurde zum Beispiel mit Gollum aus Herr der Ringe so gemacht. 
Doch mit welcher Begründung sollte man menschliche Bewegungen auf Haie übertragen? Viel einfacher wäre es, sie im Computer zu modellieren und dann ins Video einzufügen. Motion Capture macht also bei Haien überhaupt keinen Sinn

Was fällt also auf: Erst werden in dem Video Fakten und Dinge gezeigt, die für jeden nachvollziehbar sind. Es wird verdeutlicht, dass es sich im Ironie handelt. Auf diesem Weg versucht man alle Zweifel an die Show auszuräumen. Mit dieser Basis veräppelt man auch Dinge, die man ganz einfach mit der modernen Videonachbearbeitung hätte hinkriegen können, in dem man falsche Dinge zeigt und es falsch darstellen lässt. 

Ich kann nicht sagen, dass Circus HalliGalli nur gestellt ist. Ich will es auch gar nicht, weil ich ohnehin kein Fernsehen mehr gucke und mich eigentlich nicht mit den heutigen Sendungen mehr beschäftige. Aber ein Video, in dem man sarkastisch zeigen will, dass nichts gestellt ist, aber dann Unwahrheiten zeigt? Das kommt mir doch etwas komisch vor. 

Was denkt ihr darüber? 

Find me also on: Instagram | Facebook | YouTube

27 September 2014

Thoughts | Wie die Zeit vergeht


Es kommt mir wie gestern vor, als ich hier auf meinem Blog erzählt habe, dass mein Studium beginnt. Ich war höllisch aufgeregt gewesen und konnte mir unter "Studieren" nichts konkretes vorstellen. Ich kam direkt vom allgemeinen Abitur, viel Berufserfahrung hatte ich ebenfalls nicht gehabt. Und nun stand mir dieses große Abenteuer bevor: Studium. Ich lernte schnell Leute kennen, die ich ins Herz schloss. Selbstverständlich, man teilt ähnliche Interessen und sieht sich nahe zu jeden Tag. 
Mich begleitete ständig die Angst, zu versagen und das Studium nichts zu schaffen. Zwar interessierten mich etliche Themen im Studium, doch fühlte ich mich ständig unerfahren und unwissend. Wie ist es jetzt? Es ist für mich unglaublich, dass ich inzwischen im fünften Semester bin. Ich bin fast fertig, man stellt die ersten Überlegungen zur Bachelorarbeit an. Zwei Jahre sind vergangen und ich kann von meiner Seite aus sagen, dass ich sehr viel gelernt habe und mich in meiner Persönlichkeit geändert habe. Ich kann von mir nicht behaupten, komplett alles perfekt zu können. Nein, das ist es nicht. Doch ich fühle mich mit dem Thema Medien wesentlich mehr verbunden. Ich durfte bisher auch sehr viele tolle und interessante Erfahrungen sammeln. 
Ich glaube, der große Unterschied im Vergleich zu Schule ist beim Studium (und mit Sicherheit auch bei Ausbildung), dass man sich mit Themenbereichen beschäftigt, die einen interessieren und einem persönlich Spaß machen. So finde ich es auch nicht schlimm, wenn man mal weniger Zeit hat oder öfter vor dem PC sitzen muss. Im Gegensatz zur Schulzeit weiß ich, wofür ich es mache. 
Mir war es wichtig, diese Erfahrungen hier einfach mal nieder zu schreiben, weil ich selber einfach überrascht bin, was in diesen zwei Jahren sich alles geändert hat. 

Find me also on: Instagram | Facebook | YouTube

08 September 2014

Aktuelles Lieblingslied | Song Of The Day

Ihr Lieben! Lange habe ich auf meinem Blog keine Lieblingssongs mehr vorgestellt und das wollte ich gerne ändern. Momentan ist es von David Guetta Lovers On The Sun. Das ist kein Geheimtipp, das weiß ich und es ist momentan auf Platz 1 bei Spotify. :D Dennoch finde ich, dass das Lied totale Ohrwurmqualität hat und irgendwie sehr gut zu dem Sommer/Herbst Übergang passt. 



Ich wünsche euch viel Spaß beim Hören! :-) 

Find me also on: Instagram | Facebook | YouTube

Kleiner, aber feiner DM Haul

Ihr Lieben! Ich konnte es natürlich nicht lassen und musste einfach, als ich heute in der Stadt war, einen kleiner Abstecher nach DM machen. Ich habe jedoch extra darauf geachtet, dass mein Einkauf nicht so arg ausartet. 

Ich habe diese Spülung mitgenommen, weil sie zum einen sehr günstig ist und ich zum anderen bisher sehr viel gutes von ihr gehört habe. Mir gefällt es sehr gut, dass sie keine Silikone enthält und ich denke, dass ich bei diesem Preis nicht arg viel falsch machen kann. 

Ebenfalls ging in meinen Einkaufskorb das L'oreal Nude Magique Eau de Teint. Mich hat es sehr angesprochen, weil mir der Auftrag vom Tester im Laden sehr leicht vorkam und ein sehr schönes und seidiges Gefühl auf der Haut hinterließ. Ebenfalls war ich auch auf der Suche nach einer leichten Foundation. 

Was diesen Concealer angeht...naja, ich wurde da auf YouTube und in diversen anderen Internetplattformen angefixt. Alle schwärmen davon und ich wollte mich unbedingt selbst davon überzeugen. Ich bin sehr gespannt auf die Wirkung. :) 

Auch ein Produkt, auf dessen Wirkung ich sehr gespannt bin. Es geht um die essence lash base mascara. Diese Base trägt man auf, bevor man sich die Wimpern mit der eigentlichen schwarzen Mascara tuscht. Das Produkt verspricht, volles Volumen und verlängerte Wimpern. 

Wieder am Start ist die Merz Spezial Feuchtigkeitsmaske, die ihr schon in meinem vorherigen Haul gesehen habt. Ich finde, dass sie die Haut tatsächlich viel Feuchtigkeit gibt und sie schön geschmeidig macht. Was mir sehr gut an ihr gefällt, ist, dass sie keine Parabene enthält. 


So, das war's auch schon mit meinem DM Haul. 
Wollt ihr zu einem bestimmten Produkt eine Review haben? :) 

Find me also on: Instagram | Facebook | YouTube

29 August 2014

Monatsfavoriten | August 2014

Hallo Leute! Ich war produktiv und habe meine Monatsfavoriten in einem Video festgehalten. Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Video! Wenn es euch gefällt, dann gibt doch bitte dem Video einen Daumen nach oben! 





Favoriten: 
Alnatura - Kokosöl Nativ 
L'oreal Paris - EverRich Nährungspflege System Spülung 
Jutina Haircare - SeruMagic Multi Serum 
Nivea - Natural Balance 
Victoria Secret - Passion Struck 
Flop: 
Balea - Trend it up Glattspray

Wie gefallen sie euch? :-)

Find me also on: Instagram | Facebook | YouTube

30 Juli 2014

Pinkbox | Juli 2014


Nach dem Motto "Besser zu spät als nie" zeige ich euch den Inhalt meiner Pinkbox aus dem Monat Juli. Ich weiß, dass ich es schon länger nicht mehr gemacht habe. Ebenfalls weiß ich, dass es aber einige von euch durchaus interessiert. Ich habe im Internet gelesen, dass es angeblich die Pinkbox nicht mehr so lange geben soll. Falls das stimmen sollte, fände ich es schon sehr schade. 
Dieses Mal gab es eine "Jolie" Pinkbox. 

1# Aussie 3 Minute Miracle Reconstructor 

Beschreibung: Unsere Pflegeformel, mit australischem Minzbalsam-Extrakt, glättet die aufgeraute Haaroberfläche und kaputte Haarspitzen. Sie wandelt auf wundersame Weise trockene, strapazierte Haare in geschmeidige, glanzvolle Haare. Und das in nur 3 Minuten. Australischer Minzbalsam ist derart überwältigend, dass sein Entdecker ihn sogar "Elixier des Lebens" genannt hat. 

Meine Meinung: Die Kur ist auf jeden Fall eine Silikonbombe. Da meine Haare aber immer noch strapaziert sind, wollte ich sie dennoch gerne mal ausprobieren. Desweiteren kenne ich so einige, die sie benutzten und durchaus zufrieden mit ihr sind. Tatsächlich merkt man nach dem Anwenden einen Unterschied. Die Haare fühlen sich schöner und geschmeidiger an. Ganz zu schweigen von dem typischen Kaugummi-mäßigen Aussie Geruch! <3 

VVP: 7,95€


#2 & #3 P2 Lost in Glitter Polish & Lavera Apfel Shampoo

Beschreibung Nagellack: Der lost in glitter polish von p2 cosmetics verleiht den Nägeln den angesagten Multi-Glitter-Look. Ein Mix aus berauschenden Farben und edlem Glitter-Finish macht die Nägel zum absoluten Eyecatcer.

Meine Meinung: Ich habe den Nagellack ausprobiert und er macht tatsächlich einen ganz guten Eindruck. Das Glitzer verteilt sich ganz gut und lässt sich im Nachhinein ganz gut abmachen. 

UVP: 2,45€ 

Beschreibung Shampoo: Das lavera Apfel Shampoo pflegt das Haar sanft und verleiht intensive Feuchtigkeit. Milde Tenside auf Pflanzenbasis reinigen sanft und schonend. Das Shampoo mit Bio-Apfelextrakt aus eigener Herstellung belebt das Haar, verleiht sichtbar glänzende Fülle und sorgt für ein einzigartiges Duft- und Frischeerlebnis. Der Bio-Apfelextrakt wird von lavera selbst hergestellt – mt Bio-Äpfeln aus dem Alten Land in Norddeutschland.

Meine Meinung: Ich kam bisher leider noch nicht dazu, das Shampoo auszuprobieren, allerdings kann man sich bei einem Bio-Shampoo glaube ich nicht beschweren. Vom Geruch gefällt es mir ebenfalls sehr gut, es riecht frisch und lecker nach Apfel. Ebenfalls gefällt es mir, dass es keine Silikone enthält. 

UVP: 0,99 € 


#4 L'oreal Paris - Casting Sunkiss Gelée

Produktbeschreibung: CASTING präsentiert den natürlichen Sommer-Look für das ganze Jahr. Das stufenweise aufhellende Gelée bietet ein neuartiges Colorationserlebnis in der Tube - einfach anzuwenden und ohne Ausspülen. Dank der Formel ohne Ammoniak und mit nährenden Camellia-Ölen wird das Haar sanft aufgehellt. Das Gelée kann je nach Belieben auf das gesamte Haar oder auf einzelne Strähnchen aufgetragen werden und ermöglicht so einen natürlichen Sunkissed-Look.

Meine Meinung: Ich finde das Produkt sehr interessant, weil ich so ein Aufhellungsgel in so einer Form in der Drogerie noch nie gesehen habe. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass so die helle Farbe viel natürlicher aussieht. ABER: Ich will leider keine blonden oder hellen Haare haben, weil es mir einfach nicht steht. Und ich kann mich sehr gut daran erinnern, dass ich in meinem Pinkbox Beauty Profil angegeben habe, dunkle Haare zu haben. Wollen sie jetzt jedem aufzwingen, blond zu werden? ^^ Vermutlich werde ich das Gel also verschenken. 

UVP: 5,99 €


Nachtrag: 


Beim erstellen des Beitrags ist mir aufgefallen, dass ich vergessen habe, die Zahnpasta abzufotografieren. Ich denke aber mal, dass es halb so wild ist, weil es eben nur eine Zahnpasta ist. Sie kostet 2,39€

Fazit: 

Ich bin insgesamt zufrieden mit meiner Pinkbox. Besonders über die Aussie - 3 Minutes Miracle Kur habe ich mich sehr gefreut. Bis auf das Gelee, kann ich mit allen Produkten was anfangen. Meine Box hat insgesamt einen Wert von 19,77 €.  

Wie findet ihr diese Juli Box? Soll ich euch wieder monatlich meine Boxen zeigen? 


Find me also on: Instagram | Facebook | YouTube

08 Juli 2014

Spartipp - Treaclemoon Dupe

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich liebe die Showercreams von Treaclemoon. Das Problem, was ich dabei habe, ist der Preis. Deswegen freut es mich sehr, euch diesen Dupe zeigen zu können! Lidl macht es im wahrsten Sinne des Wortes möglich. In dieser Woche gibt diese Duschgele von Cien im Angebot, pro Flasche müsst ihr nur 1,11 € bezahlen, was wahnsinnig günstig für diese Menge und den Geruch ist. Es gibt nicht nur die pinke Variante, allerdings habe ich nur auf diese zurückgegriffen, weil sie mir am meisten gefällt. 
Find me also on: Instagram | Facebook | YouTube

07 Juli 2014

DM Haul


Direkt nach der heutigen Klausur habe ich einen kleinen Abstecher nach DM gemacht und - wie konnte es anders sein - bin ich dort fündig geworden. Dabei war ich eigentlich nur wegen des Kokosöls und des Tees dort - dazu aber später mehr. 

Erst einmal benötigte ich neues Shampoo und Spülung. Beim Shampoo habe ich gerne auf das Schauma "Keratin Kraft Aufbau-Shampoo" zurückgegriffen. Das habe ich letzten Monat auch schon verwendet und es hat mich sehr positiv überzeugt. Allgemein bin ich in letzter Zeit ein kleiner Schauma Fan geworden und ich wundere mich, warum ich nicht schon früher diese Produkte benutzt habe. Diesmal habe ich eine etwas teuere Spülung genommen, zumindest für DM Verhältnisse. Die L'oréal EverRich. Ich habe bisher nur positves von der Kur gehört und ich bin sehr gespannt zu testen, ob die Spülung da ebenfalls mithalten kann.


Ich habe mir vorgenommen, schonender und netter zu meinen Haaren zu sein. Das heißt automatisch auch, dass ich weitesgehend auf das Glätteisen verzichten will. Ich habe mir das Glattspray von Balea gekauft, weil ich hoffe, dass ich damit meine Locken allein mit dem Föhn bändigen kann. 

Ich bin schon lange auf der Suche nach den perfekten Tabletten, die von Innen den Haarwachstum unterstützen sollen. Bisher konnte mich leider kein Produkt richtig überzeugen. Mir ist dabei durchaus bewusst, dass es seine Zeit braucht, bis ein Produkt seine volle Wirkung zeigt. Diesen Monat  bin ich jedenflls auf die "Bierhefe + Zink" Tabletten von Biolabor umgestiegen. Sie klingen von der Beschreibung her sehr vielversprechend. 

Weißer Tee. Der eigentliche Grund, warum ich kurz in die Stadt gegangen bin. Mein Vorhaben ist nämlich, so gut es geht auf Kaffee zu verzichten und dafür viel weißen Tee zu trinken. Ich habe mich bewusst für den weißen entschieden, weil er nicht so bitter ist wie der grüne, aber mindestens genau so gesund ist. 

Das ist definitiv das Produkt, auf dessen Wirkung ich am meisten gespannt bin! Ich denke, dass ich darüber noch einen extra Beitrag verfassen werde. Nur so viel vorab: Es ist für die Haare gut. 

Dann noch zwei Produkte, die mal nichts mit Haaren zutun haben. Einmal die Glamour Doll Mascara von Catrice. Wie ich sie liebe! Meiner Meinung nach mit der besten Mascaras in der Drogerie. Ebenfalls wollte ich gerne die Feuchtigkeitsmaske von Merz ausprobieren. 

Wie findet ihr meinen Haul? Wenn ihr mehr Details zu bestimmten Produkten haben wollt, dann gebt einfach Bescheid! 


Find me also on: Instagram | Facebook | YouTube

01 Juni 2014

Was gibt es Neues?

Was gibt es Neues bei mir? Ich bin momentan ganz gut mit dem Studium ausgelastet. Bald geht es wieder in die Klausuren und Abgabephase - und das ist in meinem Studiengang immer recht viel. Letztens hatte ich auch einen Dreh gehabt, der mir ziemlichen Spaß gehabt hat. Wenn wir Glück haben, dann stellt das Marketing Team unserer Stadt es bei sich auch online, was natürlich Jackpott für uns wäre. Wenn das Video fertig ist, werde ich es mit Sicherheit hier veröffentlichen. Viel mehr werde ich euch erst einmal nicht verraten.

Auch beauty-technisch hat sich bei mir was getan und ich habe einige tolle neue Dinge entdeckt. Das Problem, was ich momentan habe, ist, dass ich mein Kamera Kabel verloren habe und somit keine neuen Fotos mehr auf den Rechner ziehen kann. Ein neues wurde aber gerade eben bei Ebay bestellt. 

Außerdem habe ich eine neue Sucht für mich gefunden. Lost. Wie immer kam der Trend viel zu spät an mir an, aber er kam an. Und wie! Ich bin absolut süchtig nach dieser Serie und mein Freund und ich gucken sie, so oft wie wir es schaffen. 
Ich weiß, dass ich eine schreckliche Bloggerin bin. Ich schaffe es zwar immer wieder, mich ab und an zu melden, aber bei weitem nicht in den Abständen, die ich es gerne von mir hätte. Ich freue mich immer riesig über Kommentare von euch, weil ich dann merke, dass ihr euch für das interessiert, was ich hier mache und das gibt mir ein total schönes und sicheres Gefühl! 

Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Sonntag Abend! 


Find me also on: Instagram | Facebook | YouTube

Look Up, Shut Down



Ich finde das Video großartig gemacht, weil es einfach so verdammt stimmt. Wenn man sich unsere heutige Gesellschaft anguckt, dann ist es wohl kein Geheimnis, dass fast jeder ein Smartphone hat. Und seien wir mal ehrlich, auf eine gewisse Art ist jeder Smartphone Nutzer abhängig davon. Man guckt ständig auf sein Handy. Ganz gleich ob man die neusten Nachrichten checkt, mit jemandem schreibt oder schnell was googlen will. In unserer Gesellschaft kann man inzwischen nicht verlangen vollkommen auf das Handy zu verzichten. Das wäre auch schwachsinnig, schließlich ist das kleine Ding ein großer Alltagsbegleiter und vor allem Helfer geworden. Bloß kann es manchmal sehr angenehm sein, es einfach mal auszuschalten und sich um seine Umwelt und Mitmenschen zu kümmern. Ich versuche zum Beispiel immer, es am Wochenende so gut wie möglich wegzulegen und ich finde es sehr erholsam, malnicht ständig erreichbar zu sein. 

Was denkt ihr zu diesem Thema?

Find me also on: Instagram | Facebook | YouTube

03 April 2014

Good Bye How I Met Your Mother | Meine Meinung zum Finale

"It's not about the destination, but the journey" - Ted Mosby. 

Hallo ihr Lieben. Ich bin womöglich spät dran, jedenfalls habe ich heute nun auch endlich das Finale von How I Met Your Mother gesehen. Ich habe danach viele Meinungen im Internet darüber gelesen und die meisten sind doch unzufrieden mit den Finale. Ich jedoch überhaupt nicht. Diejenigen, die das Ende noch nicht kennen, bitte ich nicht weiter zulesen! 

Der Name der Sendung sagt ja schon, dass es um den Weg geht, wie Ted seine zukünftige Frau kennengelernt hat. Und das wurde innerhalb von neun Jahren gezeigt. Natürlich in aller Ausführlichkeit. Und zum Schluss hat er sie kennengelernt und auch geheiratet. Seine zukünftige Frau hat er immer als perfekt dargestellt. Und in der Tat, sie passte auch sehr gut zu ihm. Trotzdem war die Mutter meiner Meinung nach niemals der eigentliche Hauptcharakter der Sendung, es waren immer die fünf Freunde und ihre Geschichten und ihre Erlebnisse. All die Zeit hat man gemerkt, wie sehr Ted Robin liebte und das vom ersten Augenblick. Es gab zwar immer wieder Schwierigkeiten zwischen den beiden, doch die Liebe war nie wirklich weg. 

Auch ich fand anfangs, dass Robin und Barnie gut zusammen passten, doch es gab immer wieder Momente, an denen man bemerkt hat, dass es doch nicht zwischen den beiden passt. Dass Ted doch immer mehr für sie da war als Barnie. Und dass er sie in auswendig kannte. 

Die Tatsache, dass er seinen Kindern die ganze Geschichte, seine Hindernisse und seine Gefühle anvertraut hat, um sie um die Erlaubnis zu bitten, mit Robin zusammen zu kommen, finde ich einfach genial. Die Kinder selber haben doch gemerkt, dass es immer nur um diese Frau geht und ihre Mutter irgendwo einfach nebensächlich ist. Sie ist seit 6 Jahren verstorben und Ted hat es verdient weiterzuleben. Und eben weiterzuziehen. Außerdem zeigt mir die Serie, dass wenn man so lange an etwas festgehalten hat, man es nicht einfach wieder ziehen lassen kann. Es überkommt einen irgendwann. Und es ist unmöglich davon wegzulaufen. Das Ende war keinesfalls märchenhaft, was sich manche vielleicht erhofft haben. Doch es war in meinen Augen realistisch und das hat einen hohen Stellenwert. Insgesamt sehe ich HIMYM als eine geniale Serie an, die sowohl lustige als auch emotionale Stellen beinhaltet. Die Charakter wachsen einem regelrecht ans Herz und genau das zeichnet die Serie für mich aus! 

Wie findet ihr das Finale? 

Find me also on: Instagram | Facebook | YouTube

28 März 2014

The Most Important Things | Spruch des Tages



Als ich dieses Zitat gelesen habe, habe ich mich augenblicklich darin verliebt. Wahrscheinlich aus dem einfachen Grund, dass ich es ziemlich nachempfinden kann. Die verbale Sprache ist mächtig, keine Frage. Doch gibt es nun mal Dinge, die in eigenem Kopf vorgehen, die so dermaßen intensiv sind, dass man ihnen keine Worte zu schreiben kann. Keine Worte zu schreiben kann, ohne dass das Gefühl seine eigentliche Bedeutung verliert. Wie oft hat mich ein Gedanke oder ein Gefühl innerlich umgehauen und wenn ich ihn laut ausgesprochen habe, war er nichts weiter als ein weiterer Satz. Ein weiterer Satz von so vielen. Und nichts weiter. 


Find me also on: Instagram | Facebook

Frust H&M Online Haul

Hallo ihr Lieben. Kennt ihr das, dass es manchmal ziemlich gut tut, bei Frust sich neue Sachen zu kaufen? Genau das war bei mir heute der Fall. Der Tag lief bei mir einfach nicht so dolle und da tat es einfach ganz gut, sich schöne neue Sachen zu kaufen. 

Ich bin ein bisschen Richtung Frühling gegangen. 

Tellerrock (14,95€)


Feinstrick-Pullover (14,95€)



Pullover (reduziert auf 10€):


Mir gefällt besonders die Kombination zwischen dem Pullover und dem Rock. Ich bin schon gespannt, wie die Sachen angezogen aussehen. <3 


Wie gefällt euch der Haul? 

Find me also on: Instagram | Facebook

07 Februar 2014

Neuer Banner

Hallo ihr Lieben! Ich hatte letztens wieder die Zeit, ein paar Fotos mit meiner Kamera zu knipsen. Ich mache es leider viel zu selten, dabei habe ich mir auch extra für diese Zwecke einen Fernauslöser gekauft. Außerdem habe ich einen neuen PC und kann wieder problemlos mit Photoshop rumbasteln. Nun ja, daraus ist ein neuer Banner entstanden, den ich eigentlich ganz schön finde. Ich bin ein Mensch, der ständig was am Blog verändern muss und da kommt ein neuer Banner gerade recht. 
Wie gefällt er euch? 

Find me also on: Instagram | Facebook

18 Januar 2014

It's Tea Time | Chai Tee ganz einfach selber machen!

Ich weiß nicht, wie es euch dabei geht, aber ich liebe Tee! Besonders zur kalten Jahreszeit kann ich mir nichts schöneres vorstellen, als sich an einem heißen, leckeren Tee aufzuwärmen. Heute wollte ich euch meinen aktuellen Lieblingstee zeigen, der ganz einfach zu machen ist und doch einen ausgezeichneten Geschmack hat. 
Ihr nehmt einen Teebeutel von dem Indischen Chai Tee, ich nehme meistens den von Teekanne. Den gießt ihr in einer möglichst großen Tasse mit heißem Wasser auf, die Tasse dabei etwa zu zwei Drittel füllen. Den Tee am besten 4 bis 5 Minuten ziehen lassen, damit er schön würzig ist. Währenddessen Milch in einem Topf erhitzen und aufschäumen. Für den besonderen Geschmack, kann man zur Milch eine Prise Zimt und ein Tütchen Vanillezucker hinzugeben. Den Tee süßt ihr mit einem Löffel Honig und anschließend verrührt ihr ihn mit der Milch! Fertig! Schon habt ihr euren eigenen Chai Tee! 
Ich hoffe, der Tee gefällt euch genau so wie mir! <3 

17 Januar 2014

REVIEW | L'oréal Paris Skin Perfection Serum



Versprechen des Herstellers: 

Sichtbare Ergebnisse: 
- FÜHLEN: nach 1 Minute wird die Haut ebenmäßiger - für ein unglaublich samtweiches Gefühl 
- SEHEN: nach 1 Woche werden die Poren verfeiert, mit bloßem Auge weniger sichtbar 
- BEWUNDERN: nach 1 Monat ist die Haut sichtbar verwandelt. Der Teint ist einheitlicher und strahlender 

Die Qualität ihrer Haut wird verbessert. Eine perfektionierte Haut wird enthüllt. 

Anwendung:

Täglich morgens und abends alleine oder vor der SkinPerfection Feuchtigkeitspflege auftragen. Tragen Sie einige Tropfen des Serums auf und massieren Sie es mit den Fingerspitzen gut ein. Lassen Sie es gut einziehen, bevor sie die Tagespflege auftragen. 

Meine Erfahrungen: 
Optisch ist das Serum definitiv sehr schön gestaltet. Ich war am Anfang wirklich sehr angetan von der Verpackung, die Kombination aus Pink und Beige gefällt mir wunderbar. 
Ich benutze die Skin Perfection seit ungefähr 1 1/2 Monaten, immer morgens und abends. Eine Tagespflege danach, verwende ich, wenn, dann nur morgens. Nach dem Auftrag habe ich tatsächlich das Gefühl, dass sich die Haut weicher und schöner anfühlt. Sie fühlt sich angenehm gepflegt an und das Serum eignet sich insofern auch gut als Makeup Base. Die anderen Versprechen kann ich an meiner Haut leider nicht sehen. Inzwischen ärgere ich mich kein Vorher- und Nachherfoto gemacht zu haben. Ein revolutionierendes Ergebnis sehe ich einfach nicht, mein Hautbild war allerdings schon von vornherein nicht besonders schlecht. Trotzdem gefällt mir das Serum ganz gut, weil es einfach so ein schönes Hautgefühl auf der Haut hinterlässt. Dass alle Versprechungen nicht erfüllt werden, war mir hingegen klar. Auf jeden Fall reizt es mich jetzt umso mehr, noch mehr Serums ausprobieren, L'oréal hat da ja noch einige zu bieten. 
Könnt ihr mir da vielleicht einige Gute empfehlen? 

Find me also on: Instagram | Facebook
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...